AUGURY wurde 1992 von den beiden Brüdern Elmar- und Sascha Grunenberg, Matthias Grub, Frank Pelkowsky und Guido Krämer gegründet.

Die Idee war progressiven Hardrock mit stilistischen Einflüssen von Queensryche, Fates Warning, Psychotic Waltz ect. zu machen. Schon nach 4 Wochen gab..s den ersten Gig als Support für Virgin Steele im Andernacher JUZ mit einem 30 Minuten Programm. Nach diversen Gigs und zig Proben trennte sich Sänger Guido Krämer 1994 aus familiären Gründen von der Band. Auch Bassist Matthias Grub stieg kurz darauf aus.

Als neuen Basser fand man Markus Berges und wenig später gabs auch einen neuen Sänger namens Guido Meyer de Voltaire. Nach einigen Gigs im bonner Raum ging man 1996 ins Stonehenge Studio um dort an nur einem Tag das Album »The Rescue« aufzunehmen. Es enthielt 6 Stücke mit einer Gesamtlänge von ca. 45 Minuten und wurde komplett live eingespielt.

Nach weiteren Gigs mit eher mäßigem Erfolg nahm Guido Meyer de Voltaire den Hut. Die Suche nach einem neuen Sänger erwieß sich als äußerst schwierig und führte letztendlich 1998 leider zur Auflösung. Guido Krämer sang bis vor einiger Zeit in der andernacher Trash Band „The Company“. Sascha Grunenberg trommelte noch in der Band „Dietex“, bevor er das musizieren völlig aufgab. Guido Meyer de Voltaire singt heute wie damals in der bonner Band „Aardvarks“, Frank Pelkowsky spielt in der hunsrücker Band „FAT X“, Markus Berges spielte in einer bonner Coverband bis er am 30.07.2010 bei einem Motorradunfall ums Leben kam R.I.P. Was aus Matthias Grub geworden ist, ist nicht bekannt und der ehemals grandiose Musiker Elmar Grunenberg hing aus unerklärlichen Gründen schon vor Jahren die Gitarre an den Nagel.